Gefühlte Realität
Schreibe einen Kommentar

5 Podcasts die mein Denken verändert haben

Podcasts-Frau-mit-kopfhoerern-headphones-hören-heilt-zuhören-lernen-Mindset-Mental-Health-Herzmutig-Hoeren-Heilung-Wachsen

Ich kann gar nicht so viel lesen, wie ich wissen möchte.

Ein Dilemma, das wohl die meisten Menschen kennen, die berufstätig sind und nebenbei noch das bisschen Haushalt wuppen, Familienzeit genießen, Hobbies nachgehen und Freundschaften pflegen. Das ist jetzt nur eine Vermutung. Mit Sicherheit ist das aber bei mir so. Wenn es um informativen Input geht, kann ich selten genug bekommen. Zum Lesen fehlt mir aber oft schlichtweg die Zeit. Mehr als ein paar Zeilen oder Seiten schaffe ich vor dem Einschlafen nicht.

Die Rettung kam vor vielen Jahren mit Hörbüchern. Ich hatte die Hände frei zum Arbeiten und konnte ganz nebenbei in fantastische oder informative Welten abtauchen. So bekam Hausarbeit fast schon etwas meditatives.

Mittlerweile bin ich auf Podcasts umgestiegen. Ich liiiieeebe Podcasts! Warum? Das Themenspektrum ist größer. Die Nutzung ist einfach und komfortabel. Sie sind nahezu überall verfügbar. Kopfhörer auf, App öffnen, los geht es. Und die Dateien lassen sich auch ganz problemlos abspeichern, so dass du gar nicht auf einen permanenten Internetzugang angewiesen bist.

Die Nadel im Heuhaufen finden

Next Step. Einen Podcast zu finden, der für mich passt. Das ist ein bisschen, wie in Omas Nähkästchen nach einem passenden Knopf zu suchen. Es gibt wirklich unzählig viele und es werden immer mehr. Gerade die Themen Persönlichkeitsentwicklung, Mindsetting und Motivation werden in den letzten Jahren enorm gut bespielt.

Fakten, die meine Auswahl beeinflusst haben: * Meine Ohren sind sehr wählerisch, was die Stimme und die Art zu sprechen angeht. * Optimal finde ich, wenn das Thema in 20-40 Minuten transportiert wird. * Bla,Bla,Bla = Geplänkel rund um ein Thema geht für mich nicht, ich wünsche mir Mehrwert

Good news für dich, ich bin fündig geworden und möchte dir beim „Podcast suchen & finden“ helfen. Ich verrate dir hier meine (momentanen) Lieblingspodcasts. Die Reihenfolge ist willkürlich gewählt.

Meine Podcast Empfehlungen 2019

☛ „Happy, Holy & Confident“ von Laura Malina Seiler

Das war der erste Podcast, den ich zum Thema Achtsamkeit und Persönlichkeitsentwicklung gehört habe. Laura ist Life Coach im Bereich Mindful Empowerment. Ihre Art zu sprechen und das was sie sagt, haben mich direkt abgeholt. Sie gibt Tipps, wie du mit schwierigen Situationen im Leben umgehen kannst, wie du deinen Blickwinkel und somit auch dein Denken verändern kannst. Laura hat auch immer wieder interessante und inspirierende Interviewpartner. Das macht diesen Podcast so vielfältig und hörenswert. Über den Podcast hinaus hat sie u.a. zwei Bücher veröffentlicht. Mehr Infos zu all ihren Formaten findest du auf Ihrer Website.

☛ „Meditation, Coaching & Life“ von Curse

Michael Kurth aka Curse kannte ich aus meiner Jugend lediglich als Rapper in der deutschen HipHop Landschaft. (oh Gott, das klingt alt ) Schon damals mochte ich seine zum Teil nachdenklichen Texte sehr. Heute ist er Buddhist, Podcaster und systemischer Coach. Mit seiner ruhigen Stimme transportiert Michael dir seine Sicht auf das Leben. Er teilt seine Erfahrungen und spricht über Dinge, die sein Leben bereichert haben. Mit Meditationsübungen führt er dich zu Achtsamkeit und Entspannung.

☛ „The Mindful sessions“ von Sarah Desai

Ich bin ein wenig verliebt, muss ich gestehen. In Sarah als Seele und in ihren Podcast für mehr Soulpower. Sie spricht über Achtsamkeit und gibt Tipps und Anregungen zu einem bewussteren Umgang mit deinen Bedürfnissen und Gefühlen. Ihre warme Stimme ist so beruhigend und die Art wie sie spricht ist fast schon melodisch. Wenn ich ihren Podcast höre, denke ich so oft : „Danke! Ja genau! Du sprichst mir aus dem Herzen!“ Sarah ist Mutter, Achtsamkeits- und Meditationscoach und war und ist beruflich im Musikbusiness unterwegs .

☛ „Proud to be sensibelchen“ von Maria Anna Schwarzberg

Marias Podcast dreht sich rund um das Thema (Hoch) Sensibilität. Sie spricht“ mit sich und anderen“ über Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Feminismus, mentale Gesundheit und sozialen Wandel. Ich mag die Themenvielfalt, die sie auf ihrem Podcast bietet. Maria ist Autorin und Verlegerin und inspiriert mich immer wieder mit ihrer authentischen Art, mit der sie über ihre Topics denkt, schreibt und spricht.

☛ „A mindful mess“ von Madeleine Alizadeh

Maddie oder Daria ist seit 2010 als Bloggerin unterwegs. Ihr Blog „dariadaria“ gehörte zu den meistgelesensten Blogs in Deutschland. 2017 hat sich Maddie dann entschieden das Medium zu wechseln und startete ihren Podcast „A mindful mess“. Ihre Themen sind Nachhaltiges Leben, Achtsamkeit, Gesellschaft und Feminismus und Selfcare. Ich höre ihr wirklich gern zu, denn sie bietet immer wieder Denkanstöße zu verschiedensten Themen, die meiner Meinung nach so wichtig sind. Und ich bin ganz vernarrt in ihren österreichischen Dialekt. 🙂

That’s it

Das sind meine Favoriten. Und jetzt sprenge ich mein eigenes Konzept (denn das kann ich gut 🙂 ) und liste dir schnell noch meine neuesten Podcast-Funde auf. Die Liste ist ohne Kommentare, weil ich gerade erst reinhöre und mir noch die Hintergrundinfos fehlen. Die Themen dieser Podcasts sind aber mentale Gesundheit, Umgang mit und Wege aus der Essstörung und Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen.

Last but not least

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren und für meine Podcast-Lieblinge begeistern.

Welche Podcasts hörst du gern? Wer hat dir auf deinem Weg zu Achtsamkeit und Motivation geholfen?

Ich freue mich auf deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.